Feldenkrais Intensivtage

Leichte Schultern

Die Schultern bilden mit den Schulterblättern hinten und Schlüsselbeinknochen vorne, den Schultergürtel .
Hier sind die Arme mit dem Rumpf verbunden.
Wenn der Mensch gut aufgerichtet und im Gleichgewicht ist, liegt der Schultergürtel auf den Rippen auf, der Nacken ist entspannt und die Arme sind frei für viele Arten der Bewegung.

Diese Region wird von vielen verschiedenen Muskeln bewegt und ist entsprechend empfindlich.
Wenn wir uns überfordern , geschieht es oft, daß die Atmung nicht mehr frei ist, daß wir die Schultern hochziehen und unser Körper sich Strategien aneignet , die zunächst hilfreich sind, später aber zu Problemen führen. Der Schultergürtel kann nicht mehr aufliegen.

Bei besonderen Belastungen ,z.B. langes Sitzen ,einseitiges Arbeiten mit den Händen und Armen und auch in schwierigen Lebenssituationen kommt das sensibele Bewgungssystem aus dem Gleichgewicht.

Die Feldenkraislektionen an diesem Vormittag laden dazu ein, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Wir können spüren lernen, wie der Brustkorb sich lösen kann, damit die Schultern wieder frei aufliegen können und nicht gehalten werden müssen.
Einige einfache Sequenzen eignen sich auch für eine Selbsthilfe zwischendurch z.B. am
Arbeitsplatz.

 

Freie Kiefergelenke

Angespannte Kiefergelenke, Zähneknirschen, Zusammenpressen der Zähne, kann unterschiedliche Ursachen haben.
Es kann sein, daß ein Zahnproblem im Vordergrund steht. Ein Ausbalancieren der auf den Kiefer wirkenden Kräfte kann eine zahnärztliche Therapie unterstützen.
Häufig drücken wir mit Kieferbewegungen auch aus, wenn wir uns in schwierigen Situationen
befinden. Die Mimik wird durch Kieferbewegungen gesteuert. Jeder kennt die begleitenden Bewegungen des Unterkiefers bei körperlicher Anstrengung wie schweres Heben, Flasche öffnen oder beim Einfädeln eines Fadens in ein schmales Nadelör.

Je besser wir das Kiefergelenk kennenlernen und all seine Bewegungsrichtungen spüren lernen, um so deutlicher wird der Zusammenhang mit anderen Regionen des Körpers.Unbewußtes Anspannen
können wir langsam „verlernen“.

An dem Feldenkrais- Intensivtag lernen Sie Kiefergelenksbewegungen kennen.
Interessant ist vielleicht auch ein neues Gefühl sich aufzurichten oder zu Gehen .
Freie Kiefergelenke können zu einer Neuorganisation des ganzen Körpers führen.

 

Bones for Life

Das dynamische und federnde Gehen ist der natürlichste Weg zu kräftigen Knochen.
Die Durchblutung wird gefördert, so dass die Knochen gut versorgt und zum Wachstum angeregt werden. Eine ausbalancierte, aufgerichtete Haltung und eine harmonische Bewegungskoordination führen zu einem federnden Druck beim Gehen, der die Knochendichte stimuliert.

Das Bones for Life-Programm stellt die funktionalen Aspekte der Verbesserung von Knochendichte in den Mittelpunkt. Durch eine Folge von Bewegungsprozessen wird die Qualität der Körperkoordination verbessert und das Skelett so organisiert, dass die Botschaft, die der Takt eines leichten, rhythmischen Ganges vermittelt, die natürliche Stärke und Elastizität der Knochen anregt und erhält. Eine sichere Aufrichtung, die Gewicht tragen kann, ohne dem Körper zu schaden, ist die Voraussetzung für zusätzliche kräftige Bewegungen, die die Knochendichte positiv beeinflussen.

Ruthy Alon, Gründerin von Bones for Life, Walk for Life and Mindful Eating
Ruthy Alon erhielt jetzt mit 82 Jahren den PhD der Kalifornischen Universität für ihr Werk Movement Intelligence (movementintelligence.com).

An dem Intensivtag, vermittlere ich Ihnen eine Einführung mit einigen Massnahmen und Bewegungsfolgen, die Sie sehr leicht im Alltag anwenden können.

 

Bewegliche Wirbelsäule

Im Vordergrund dieses Feldenkrais Intensivtages steht die Drehung der Wirbelsäule.

Unsere Wirbelsäule bildet eine senkrechte Achse, um die sich und in der sich alle Bewegung ordnet. Vierundzwanzig bewegliche Wirbel, die sich durch Form, Größe und Beweglichkeit unterscheiden, ermöglichen es uns, leicht und geschmeidig zu sein.
Drehend richtet sich die Wirbelsäule auf.
Ob wir den Kopf bewegen oder die Hüfte, die Wirbelsäule ist immer beteiligt. Selbst beim Geradeausgehen. Nicht Starre und auch nicht Kraft , sondern feine Drehbewegungen halten uns im Gleichgewicht.

Einige Lektionen lassen uns erfahren, dass sanftes Bewegen viel Einfluss auf unser gesamtes
Bewegen haben kann.
Dieser Tag ist sowohl für erfahrene Feldenkrais TeilnehmerInnen geeignet, als auch für
neue interessierte Menschen.

 

Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, haben Sie die Möglichkeit regelmässige Wochenstunden oder Samstage zu buchen.

Ingrid Wesemann

Comments are closed.